Menu
top-right-interaktiv
INTERAKTIV

Unsere Netzwerke im Sozialraum



Arbeitskreis Kalk
Der Arbeitskreis Kalk (AK Kalk) ist ein Zusammenschluss von inzwischen ca. 80 sozialen und kulturellen Einrichtungen sowie Schulen, städtischen Dienststellen und Initiativen in Kalk, mit Arbeitsgruppen zu den Themen Jugend „Dialog der Kulturen“, Interkulturelle Arbeit, Sprachförderung und Quartiersentwicklung Sanierung Kalk-Nord und Institutionen aus dem Stadtbezirk Kalk. Die Integrationsagentur der Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Mittelrhein e.V. hat als wichtigstes Gremium im Sozialraum den AK Köln Kalk ermittelt. Im Bereich Kalk (mit Humboldt-Gremberg, Höhenberg, Vingst und Ostheim) ist er das zentrale vernetzende Gremium im Stadtteil.
Dieser Arbeitskreis hat sich zum Ziel gesetzt, durch enge Kooperation und Vernetzung die Wirksamkeit der einzelnen sozialen und kulturellen Angebote für die BürgerInnen zu verbessern und einen regen Informationsaustausch zu gewährleisten. Der AK Kalk tagt vier Mal jährlich. Für AKTIS bedeutet die Teilnahme die Vernetzung mit allen im Stadtteil bestehenden Einrichtungen und Gremien mit dem Ziel der gleichberechtigten Teilhabe der BesucherInnen des Interkulturellen Zentrums an den Angeboten.

Arbeitskreis Kinder, Jugend und Familie Ostheim und Neubrück
Der Arbeitskreis besteht aus zwei Sozialraumkoordinatoren, Bürgervereinigung, verschiedenen städt. Dienststellen, Schulen und Kitas. Themenschwerpunkte sind aktuelle Entwicklungen der Stadtteile Ostheim und Neubrück. Für AKTIS bedeutet die Teilnahme die Vernetzung mit allen im Stadtteil bestehenden Einrichtungen und Bürgerinitiativen mit dem Ziel der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund an den Angeboten.

Runder Tisch-Arbeitsgemeinschaft für Altenhilfe und Altenpolitik
Der Runde Tisch besteht aus städtischen Dienststellen, verschiedenen sozialen Einrichtungen und SeniorenvertreterInnen für den Stadtbezirk Kalk.
Themenschwerpunkte sind aktuelle Entwicklungen und Angebote in der Altenhilfe und Altenpolitik. AKTIS findet beim Runden Tisch KooperationspartnerInnen für Aktivitäten wie die Seniorenmesse für den Stadtbezirk Köln-Kalk, AnsprechpartnerInnen für die Seniorenberatung, Themen für Infoveranstaltungen und integriert ältere MigrantInnen in die Dienste der Altenhilfe.

Arbeitskreis IntegrationslotsInnen
Dieser Arbeitskreis besteht aus fünf Integrationsagenturen der Wohlfahrtsverbände und wurde initiiert durch das interkulturelle Referat der Stadt Köln. Themenschwerpunkte sind akquirieren von BürgerInnen, die als IntegrationslotsInnen von den Integrationsagenturen zu verschiedenen Themen geschult und im Kölner Raum eingesetzt werden.

Arbeitsgruppe Sozialraum
Die Arbeitsgruppe Sozialraum ist ein Zusammenschluss von fünf Integrationsagenturen der Wohlfahrtsverbände. Sie ermittelt und optimiert Bedarfe im Sozialraum, kooperiert mit Institutionen, Gruppen, Vereinen und BürgerInnen im Stadtteil, entwickelt Projekte und führt diese im Sozialraum durch.

Arbeitskreis Höhenberger Adventsbasar
Dieser Arbeitskreis besteht aus Bürgervereinen, Kitas, Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen, städt. Dienststellen der Behindertenhilfe, sozialen Einrichtungen und Unternehmen vor Ort. AKTIS als Mitglied dieses Arbeitskreises organisiert und koordiniert ehrenamtliche MigrantInnen für die aktive Mitgestaltung des Basars.

Trägerkreis der Interkulturellen Woche Köln
Die Mitglieder des Trägerkreises der Interkulturellen Woche Köln (IKW) sind: Stadt Köln, Caritasverband für die Stadt Köln e.V., Evangelischer Kirchenverband Köln und Region, Deutscher Gewerkschaftsbund Region Köln-Bonn, Integrationsrat der Stadt Köln, Katholisches Bildungswerk Köln, Jugendmigrationsdienst Köln - KJW e.V., Baha’i Gemeinde Köln, DITIB-Türkisch Islamische Union der Anstalt für Religion e.V., Interkulturelle Zentren, Verein Kulturen in Köln e.V.
Alle Informationen der IKW Köln finden Sie auf der Homepage www.interkulturelle-woche-koeln.com AKTIS beteiligt sich jedes Jahr mit Aktivitäten im Interkulturellen Zentrum, z.B. Ausstellung osmanischer Kunsthandwerke, Backgammon – Turnier mit Senioren, Teegespräche und Kulinarische Feste.

KALKschmiede
Die KALKschmiede ist ein Projekt der Montag Stiftung Urbane Räume gAG. Sie entwickelt Ideen und Projekte und führt diese gemeinsam mit Vereinen, Unternehmen, Bildungs- und Kultureinrichtungen, Verwaltung und Politik durch. Sie bringt in diesen gemeinschaftlichen Prozess Menschen mit Ideen ein, die Zeit für den Stadtteil haben. AKTIS kooperiert mit der KALKschmiede und unterstützt diese Prozesse und Projekte im Stadtteil

Netzwerk für Frauen
Die Integrationsagentur der Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Mittelrhein e.V. betreut ein Mütternetzwerk mit der Zielgruppe von Migrantinnen. Die Gespräche mit den Akteuren vor Ort ergaben, dass Handlungsbedarf im Aufbau eines Mütternetzwerks für vor allem alleinerziehende und alleinstehende Migrantinnen besteht, die durch ihre Mehrfachbelastung überfordert sind. Hinzu kommen sprachliche Barrieren und Hemmschwellen, Unkenntnis über Hilfsangebote, schlechte Wohnsituation, finanzielle Schwierigkeiten. Diese Frauen leben zum Teil relativ distanziert bzw. isoliert von deutschen Institutionen und haben mangelndes Vertrauen in sie. In den Gesprächen mit den Frauen stellt sich oft heraus, dass sie sich überfordert und mit ihren Sorgen alleingelassen fühlen, erschöpft sind und unterstützende Hilfen gern annehmen. Sie empfinden sich und ihre Kinder als sozial benachteiligt.
Im Gegensatz dazu gibt es Frauen, die über Abläufe und Angebote von vorhandenen Hilfsangeboten gut informiert sind und diese Informationen weitergeben können. Auch bei Behördengängen und Antragstellungen für Leistungen kennen sie sich aus und wissen, wo sie sich unterstützende Beratung und Hilfe holen können. Der Projektansatz sieht vor, dass diese Frauen als Lotsinnen bzw. Vermittlerinnen agieren können. Damit knüpft das Mütternetzwerk an das seit zwei Jahren bestehende Projekt der Integrationsagentur der Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Mittelrhein e.V. „IntegrationslotsInnen in Köln“ (Kooperation mit Stadt Köln und vier weitern Trägern) an und baut darauf auf. Durch das Netzwerk sollen Eigeninitiative und Selbsthilfepotentiale der Frauen und ihr bürgerschaftliches Engagement gestärkt werden.
Aus dieser Idee wurde der Arbeitskreis „Netzwerk für Frauen“ gegründet; bestehend aus AKTIS der Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Diakonie, kath. Krankenhausseelsorge, interkultureller Dienst im ASD Stadt Köln. Der Arbeitskreis trifft sich nach Bedarf. Schwerpunkte sind: Informationsaustausch, Koordination der Angebote, Schaffen von Synergien, Optimierung der Angebote.

cr-button






cl-kontakt
Arbeiterwohlfahrt
Bezirksverband Mittelrhein e.V.

Integrationsagentur
Amsterdamer Straße 232
50735 Köln

 
Nuran Kancok
Telefon: 0221 / 846 427-01
Telefax: 0221 / 846 427-17
E-Mail:
info@integration-aktiv.de
nuran.kancok@awo-mittelrhein.de
 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*